bi'bak
bi'bakwerk #19

TRICKMISCH

Sommerferienworkshop

Im Sommerferien Workshop in Kooperation mit TRICKMISCH haben die Kinder Geschichten erfunden, indem sie eigene Erlebnisse und Phantasien verarbeiteten und dazu die Bilder zeichneten. Anschließend wurden diese dann aus schwarzem Karton ausgeschnitten und zu beweglichen Figuren montiert. Diese Scherenschnitte wurden dann auf einem Leuchttisch Foto für Foto animiert. Die fertigen Filme wurden auf einer Projektionsfläche im Schaufenster von bi’bak abends öffentlich im Kiez gezeigt.

Das Mobile Sprachlabor ist mit TRICKMISCH Berlinweit ständig unterwegs: Mit Tricktischen, Film-Schnittplätzen, einem Mini-Aufnahmestudio und einem Koffer voller Scherenschnittfiguren, werden seit 2014 zusammen mit Schüler*innen u.a. aus Willkommensklassen allerlei Geschichten geschnitten und animiert. Die Kinder und Jugendlichen entwickeln Geschichten und laden mit ihren phantasievollen Trickfilmen auch Erwachsene in eine faszinierende und reiche Bilderwelt ein. In der Arbeit in den Willkommensklassen will TRICKMISCH das Deutschlernen als einen aktiven, Spaß machenden und selbst gesteuerten Prozess erlebbar machen. In Regelklassen liegt der Schwerpunkt mehr auf dem Phantasieren und Formulieren eigener Geschichten, wobei das entwickeln der Bildwelten, der viel Konzentration erfordernde Animationsprozess sowie das Erfolgserlebnis eines eigenen fertigen Films ebenso als wichtige Erfahrungen gesehen werden können.

Über 50 Trickfilme sind auf diese Weise bisher entstanden. Auf der TRICKMISCH Website kann man die selbst erfundenen Bild-Geschichten anschauen, anhören und mitlesen.

Leitung:
Julia Kapelle, Malve Lippmann

Workshop:
Heidrun Schramm
Nicolas Wiese
Lisa Lemke

In Kooperation mit dem Kinderhilfswerk und der Erika-Mann Grundschule gefördert durch den Prokjektfonds Kulturelle Bildung im Bezirksamt Mitte von Berlin