bi'bak
bi'baxchange #23

THE TIGER COMES TO YOU?! – The Tiger looks for a Flat in Berlin

Freitag, 01.12.2017 um 16:30 Uhr

Ausstellung und Projektpräsentation mit Umtrunk

Der Tiger ist nun schon seit einigen Jahren in Berlin und hat eine Menge positiver Integrationsleistungen aufzuweisen. Einmal hat er sogar fast den Einbürgerungstest bestanden. Aber für sein chronisches Problem mit den Wohnungen hat er bisher keine richtige Lösung gefunden. Seitdem er in Berlin angekommen ist, übernachtet er mal hier mal dort, mal bei Freunden, mal übers Wochenende im Zooladen im Einkaufszentrum, aber manchmal auch unter der S-Bahnbrücke. Er hat mehrfach versucht sich auf Wohnungen zu bewerben, wurde aber aus diversen Gründen immer abgelehnt: seine Pfoten würden den Dielenboden beschädigen, sein Gewicht überschreite das in der Hausordnung zulässige Gesamtgewicht pro Quadratmeter oder er sei einfach zu wild. Der Tiger gibt aber die Hoffnung auf eine sichere Unterkunft nicht auf und macht sich auf den Weg.  Er tigert durch ganz Berlin, streunt durch Nachbarschaften, in denen er noch nie war und spricht mit allen, die ihm weiterhelfen könnten. Also sei bereit: der Tiger kommt in Deinen Kiez, zu Deinen Nachbarn und vielleicht auch zu Dir!

Wir haben in drei Workshops Alt- und Neu-Berliner Kindern über alternative Wohnformen geredet und darüber phantasiert, wie ein gerechtes Zusammenleben in der Stadt zukünftig aussehen könnte. Gemeinsam erforschten wir mit Interviews und Zeichnungen verschiedene Nachbarschaften, entwarfen utopische Wohnmodelle und bauten Behausungen für den Tiger.

Nun werden die Interviews, Geschichten, Zeichnungen, Entwürfe und Modelle aller Workshops in einer begehbaren audiovisuellen Ausstellung zusammengebracht und präsentiert.

Ein Projekt von bi’bakwerk in Kooperation mit: Kindererde gGmbH, Erika Mann Grundschule, JKS Charlottenburg- Wilmersdorf und der JKS Pankow
Gefördert durch den Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung

Freitag, 01.12.2017 um 16:30 Uhr

Ausstellung und Projektpräsentation mit Umtrunk
Der Tiger ist nun schon seit einigen Jahren in Berlin und hat eine Menge positiver Integrationsleistungen aufzuweisen. Einmal hat er sogar fast den Einbürgerungstest bestanden. Aber für sein chronisches Problem mit den Wohnungen hat er bisher keine richtige Lösung gefunden. Seitdem er in Berlin angekommen ist, übernachtet er mal hier mal dort, mal bei Freunden, mal übers Wochenende im Zooladen im Einkaufszentrum, aber manchmal auch unter der S-Bahnbrücke. Er hat mehrfach versucht sich auf Wohnungen zu bewerben, wurde aber aus diversen Gründen immer abgelehnt: seine Pfoten würden den Dielenboden beschädigen, sein Gewicht überschreite das in der Hausordnung zulässige Gesamtgewicht pro Quadratmeter oder er sei einfach zu wild. Der Tiger gibt aber die Hoffnung auf eine sichere Unterkunft nicht auf und macht sich auf den Weg.  Er tigert durch ganz Berlin, streunt durch Nachbarschaften, in denen er noch nie war und spricht mit allen, die ihm weiterhelfen könnten. Also sei bereit: der Tiger kommt in Deinen Kiez, zu Deinen Nachbarn und vielleicht auch zu Dir!

Wir haben in drei Workshops Alt- und Neu-Berliner Kindern über alternative Wohnformen geredet und darüber phantasiert, wie ein gerechtes Zusammenleben in der Stadt zukünftig aussehen könnte. Gemeinsam erforschten wir mit Interviews und Zeichnungen verschiedene Nachbarschaften, entwarfen und bauten utopische Wohnmodelle und Behausungen für den Tiger.

Nun werden die Interviews, Geschichten, Zeichnungen, Entwürfe und Modelle aller Workshops in einer begehbaren audiovisuellen Ausstellung zusammengebracht und präsentiert.

Ein Projekt von bi’bakwerk in Kooperation mit: Kindererde gGmbH, Erika Mann Grundschule, JKS Charlottenburg- Wilmersdorf und der JKS Pankow
Gefördert durch den Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung