bi'bak
bi'bakaudio #09

MARIO PSCHERA. MUSIC FROM CENTRAL ASIA IN EUROPE

Donnerstag, 09.11.2017 um 20 Uhr

Während der heutige Musikjournalismus vielfach auf bloßes Copy-Paste von Pressetexten der Plattenfirmen reduziert ist, sind Mario Pschera‘s Schriften zu musikalischen Themen eine unterhaltsame Abwechslung. Der Journalist (u.a. Neues Deutschland), Verleger (Dagyeli Verlag) und Musiker (Tschiltan-Band) wird im Rahmen von bi’bakaudio #07 über seine Abenteuer und Erfahrungen als Grenzgänger, Pionier und Popularisator zentralasiatischer Musik in Europa berichten. Im Gespräch mit dem Kurator Yuriy Gurzhy wird Pschera über die Metamorphosen der traditionellen zentralasiatischen Musikgenres sprechen, sowie über seine Erfahrung, kirgisische, tadschikische und kasachische Musik einem europäischen Publikum nahe zu bringen.

Mario Pschera, geboren 1968 in Ostdeutschland, ist Gründer des auf türkische, zentralasiatische und kaukasische Lyrik und Prosa spezialisierten Verlags Dagyeli. Neben verschiedenen Jobs als Übersetzer, Illustrator und Feuilletonist arbeitet Mario Pschera im Marketing für eine Berliner Tageszeitung und singt seit 2009 in der Berliner Zentralasienfolkband Tschiltan.

Mit freundlicher Unterstützung von Berliner Landeszentrale für politische Bildung