bi'bak
bi'bakino #11

FREMD

Donnerstag, 26.05.2016 um 21 Uhr

bi’bakino #11 stellt den Dokumentarfilm Fremd vor und wir freuen uns besonders, dass die Regisseurin Miriam Fassbender zum Film und für ein Q&A im Anschluss anwesend sein wird.

Fremd beschreibt den von der Not diktierten Aufbruch eines jungen Maliers nach Europa. Seit zweieinhalb Jahren ist er unterwegs in eine Welt, in der er nie leben wollte. Der Film sucht die Beweggründe für diese Flucht und gewährt Einblick in die Lebensumstände und den zermürbenden Alltag von Migranten auf ihrem Weg vom subsaharischen Afrika über Algerien und Marokko nach Europa. Er zeigt ihr Leben, das geprägt ist von Hetze und Hoffnung, Flucht und Stillstand. Vom Leben als jahrelanger Reisender und vom Überleben in der Fremde.

Regie: Miriam Fassbender
Deutschland Mali, Algerien, Marokko, 2011, 92 min., OmengU
Trailer und weitere Informationen zum Film

Miriam Fassbender, Kamerafrau und Filmemacherin, geboren 1980 in München studierte an der Film- und Fernsehhochschule (Famu) in Prag. Heute lebt sie in Berlin. Fremd ist ihr erster abendfüllender Dokumentarfilm.

bi’bakino ist gefördert von der Berliner Landeszentrale für politische Bildung und dem QM Soldinerstrasse.