bi'bak
bi'bakino #06

RETURN TO HOMS

Donnerstag, 25.2.2016 um 20 Uhr

Der Regisseur Talal Derki begleitet in dem Dokumentarfilm von August 2011 bis August 2013 zwei Freunde in der Stadt Homs, die Demonstrationen gegen das diktatorische Regime von Staatspräsident Baschar al-Assad organisieren. Die Dokumentation zeigt dabei den Werdegang der Hauptfigur Abdul Baset Al-Sarout, vom Torwart einer Fußball-Jugendmannschaft zum Kommandanten einer kleinen Gruppe von Kämpfern auf der Seite der Freien Syrische Armee in der mit der Kamera sehr nah am Geschehen der grausame Bürgerkrieg in einer zerstörten Stadt gezeigt wird.

Regie: Talal Derki
Syrien/Deutschland, 2013, 87 min, OmengU
Trailer

Talal Derki wurde 1977 in Damaskus geboren und studierte Film und Regie in Athen. 2012 begann er seinen ersten abendfüllenden Dokumentarfilm „Homs – ein zerstörter Traum“, der seit 2013 auf Filmfestivals weltweit gezeigt wird. Die Doku wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem erhielt sie den World Cinema Grand Jury Prize for Documentary beim Sundance Film Festival. Der Regisseur lebt zur Zeit im Exil in Berlin, Deutschland.