Über

bi’bakwerk arbeitet mit innovativen ortsbezogenen Vermittlungskonzepten, die auf eine gleichberechtigte Beteiligung und den Austausch von Ideen, Wissen und Kreativität zielen. Unsere Workshops sind generationsübergreifend und konzentrieren sich auf Themen, die sich aus der unmittelbaren Nachbarschaft ergeben.

Workshops
bis

bi’bar - The Bar Workshop

Gestaltung einer Bar für SİNEMA TRANSTOPIA

Konzept von Yelta Köm und Herkes İçin Mimarlık – Architecture for All

mehr
bis

Urban Commons in Berlin

Workshopleitung Yelta Köm, Merve Gül Özokcu und Herkes İçin Mimarlık – Architecture for All

bis

DER TIGER KOMMT...

Projektreihe über das Leben des Tigers in der Fremde

Konzept von Can Sungu und Malve Lippmann

mehr
bis

EIN INTERAKTIVES KIEZSPIEL FÜR DEN SOLDINER KIEZ

Workshopleitung Karsten Michael Drohsel

bis

Eine frisierte Modellautokolonne unterwegs im Ferientransit von Berlin-Wedding nach Istanbul

Workshopleitung Tuna Arkun und Malve Lippmann

bis

Workshopleitung Prof. Hüsnü Dokak

Im Anschluss Gespräch mit Seçkin Aydın

bis

Interkulturelle Koch- und Videokurse für geflüchtete und nicht-geflüchtete Jugendliche

Workshopleitung Branka Pavlović, Assibi Wartenberg und Mazhar Iqbal

bis

Ein Film-Projekt mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen und ihren Vormündern

Workshopleitung Branka Pavlović, Malve Lippmann und Can Sungu

bis

Workshopleitung Tuna Arkun und Malve Lippmann

bis
SOE Sommercamp Istanbul

Experimentieren mit bewegten Bildern und kinematografischen Apparaten

Workshopleitung Can Sungu und Malve Lippmann

Zum Archiv

Veranstaltungen
bis

Experimentelle Filmwerkstatt

Workshopleitung Svenja Schulte und Dennis Vetter

Experiment Film

Wir laden zu einer experimentellen Filmwerkstatt ein, in der wir das Kino durch die spielerische Auseinandersetzung mit echtem 35mm Filmmaterial verstehen lernen: Wie erzeugt sich eigentlich das Bild, das wir sehen? Welchen Einfluss hat Licht?  

In einem 4-tägigen Workshop tauchen wir in die Welt des analogen Films ein. Spielerisch und experimentell setzen sich die Kinder mit dem Filmmaterial auseinander und erfahren so, wie Film durch Licht, Schnitt und Ton entsteht. Analoge Filmtrailer werden zerschnitten und neu zusammengeklebt oder mit Farbe bemalt. Die Ergebnisse werden zwischendurch mit einem Projektor gesichtet, um nachzuvollziehen, was wir entstehen lassen können; mit Hilfe von Film und Licht.  Wir fühlen die Bilder und überlegen im zweiten Schritt gemeinsam welche Töne sie begleiten könnten, welche Musik wir ihnen live hinzufügen wollen.

Die Ergebnisse werden nach dem Workshop in einer Filmvorführung im bi’bak präsentiert, zu der die Kinder, Freunde, Familie und Nachbarn eingeladen werden. Zudem bekommt jedes Kind eine DVD mit den digitalen Filmversionen.

Ein Projekt von bi’bakwerk in Kooperation mit dem Hort der Erika Mann Grundschule

Gefördert durch der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung und das Bezirksamt Mitte von Berlin