Über

bi’bakwerk arbeitet mit innovativen ortsbezogenen Vermittlungskonzepten, die auf eine gleichberechtigte Beteiligung und den Austausch von Ideen, Wissen und Kreativität zielen. Unsere Workshops sind generationsübergreifend und konzentrieren sich auf Themen, die sich aus der unmittelbaren Nachbarschaft ergeben.

Workshops
bis

bi’bar - The Bar Workshop

Gestaltung einer Bar für SİNEMA TRANSTOPIA

Konzept von Yelta Köm und Herkes İçin Mimarlık – Architecture for All

mehr

Zum Archiv

Veranstaltungen
bis

Workshopleitung Tuna Arkun und Malve Lippmann

ALIAS ANDERS WIE SONST

Mit einer Gruppe von Kindern besuchen wir das Ethnologische Museum, um dort mit Skizzenblock und Bleistiften bewaffnet künstlerisch zu forschen. Wir befragen die dortige Ausstellungspraxis und die Inszenierung des „Fremden und Exotischen“, indem wir afrikanische Masken und kultische Relikte betrachten. Zurück im Atelier machen wir uns das Skizzierte zu eigen und gestalteten mit Feder und weißer Farbe Portraits. In einem weiteren Schritt übersetzen wir die Ergebnisse anhand einfacher Abfallmaterialien ins Räumliche. In unseren Projekten schaffen wir durch die Eingrenzung der Arbeitsmaterialien auf wenige Mittel ein differenziertes ästhetisches Bewusstsein und können so den Fokus auf das individuelle Gestalten legen.

Ein Projekt von bi’bak in Kooperation mit der Gesundbrunnen-Grundschule.

Tuna Arkun, geboren in Istanbul, ist seit 2007 neben seiner Tätigkeit als bildender Künstler in unterschiedlichen Projekten als Konzeptentwickler und Kursleiter von Kreativitätsangeboten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene tätig. 

Malve Lippmann studierte an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und am Institut für Kunst im Kontext (UdK) in Berlin. Sie arbeitete als freie Bühnenbildnerin und Künstlerin. Seit 2010 ist sie außerdem als Kulturmanagerin in diversen Kultur- und Community-Projekten aktiv. Sie ist Mitbegründerin und künstlerische Leiterin von bi‘bak und Sinema Transtopia.