DER TIGER KOMMT IN DEN SOLDINER KIEZ –
Ein Bilderbuch über das Leben des Tiger und seiner Freunde

Von bi'bak, 2015, Herausgeber bi'bak, Sprache Deutsch, Seitenanzahl 116

Der Tiger lebt schon seit einer Weile in Berlin. Mittlerweile hat er einige Berliner Freunde und Freundinnen gefunden, seine Wohnung eingerichtet, ein Paar Mini-Jobs gemacht, sich ein bisschen an den Berliner Sommer gewöhnt und sogar mal eine Currywurst probiert. Einige seiner Bekannten aus fernen Ländern haben sich seit kurzem auch hier niedergelassen. Der Tiger hat sie in sein Domizil im Soldiner Kiez eingeladen. Seine Freunde und Freundinnen erzählen, warum und wie sie nach Berlin gekommen sind, wie es ihnen hier gerade geht und was sie hier noch vorhaben.

In unserem Workshop erarbeiteten wir mit Kindern ein Bilderbuch, das die Geschichten vom Tiger und seinen Freund*innen erzählt. Als Inspiration haben wir uns mit dem Bild des „Fremden“ in der Alltagskultur auseinandergesetzt. Wir beschäftigten uns mit der Darstellung von Exotik, sowie mit Stereotypen, Stigmatisierungen, Orientalismus und Rassismus und untersuchten Marktphänomene, die das Exotische als Werbeträger immer wieder ins Zentrum stellen. Wir haben neben historischem Material auch Produkte aus den umliegenden Läden im Kiez gesammelt, um die dort gefundenen Figuren auf Verpackungen und Etiketten in unserem Bilderbuch zu verarbeiten. An Hand weiterer Materialien wie Stempeln, Druckfarbe und gefundenem Material wurden die Szenen ergänzt und zu einer Geschichte zusammengefügt.

Dieses Buch ist Teil der Serie Der Tiger kommt... iniziiert von Malve Lippmann und Can Sungu.
Ein Projekt von bi’bakwerk in Kooperation mit der Humbolthain-Grundschule und der Gesundbrunnen-Grundschule. Gefördert von Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung

 

Download PDF